Aktuelle Elektrische Zahnbürsten im Test, die beliebtesten Modelle aus 2016 und 2017

Die besten Elektrische Zahnbürsten im Test auf TestFazit.deDie elektrische Zahnbürste ersetzt in den letzten Jahren immer mehr die gewöhnliche Handzahnbürste. Die Regale in Drogeriemärkten, die die elektrischen Zahnbürsten ausstellen werden immer länger und die Preisspanne immer größer. Mit erhöhter Auswahl wird die Entscheidung immer schwerer. Wir haben in unserem Test die beliebtesten Modelle unter die Lupe genommen und in unserem Test die Handhabung, Ausstattung sowie Putzergebnisse miteinander verglichen. In der Vergleichstabelle sind alle elektrischen Zahnbürsten im Vergleich dargestellt und können so besser miteinander verglichen werden.

Testsieger: Braun Oral-B Professional Care 1000 Elektrische Zahnbürste Testbericht

93% 90 Prozent 02/2015

TESTSIEGER

Eine ausgereifte elektrische Zahnbürste, die mit rotierend-pulsierendem Putzsystem hervorragende Reinigungsergebnisse liefert. Sie besitzt den leistungsstärksten Motor von Oral-B, ist aber lediglich mit dem Nötigsten ausgestattet: einem Timer, Andruckkontrollleuchte und einer Ladestation. Auf weitere Extras oder Ausstattungen wurde verzichtet, was sich im Preis widerspiegelt. Aber nicht alle Testpersonen konnte diese Zahnbürste überzeugen. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Preis-/Leistungssieger: Braun Oral-B Vitality Precision Clean im Test

90% 90 Prozent 02/2015

Preis-/Leistung

Eine sehr einfache Zahnbürste, die aber in voller Breite überzeugt. Mit nur einem Modus ausgestattet, reinigt die Zahnbürste mit am Besten. Sie hat kaum Extras zu bieten, überzeugt aber durch einfache Bedienung und Handhabung. Das Preis-/ Leistungssverhältnis ist hervorragend! Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B PRO 6500 elektrische Premium-Zahnbürste im Test

92% 90 Prozent 02/2015

Oral-B ist mit dem Geist der Zeit gegangen und hat eine Zahnbürste entwickelt, die sich mit dem Smartphone verbinden lässt. Das ist die größte Neuerung im Vergleich zu den älteren Modellen der Oral-B Premium Reihe. Die Zahnbürste unterscheidet 5 Reinigungsmodi und putzt mit der Oral-B 3D Technologie. Ein Smart Guide visualisiert die Putzdauer und motiviert zum ordentlichen Putzen. Im Vergleich zu dem Oral-B PRO 6000 Set sind in dem PRO 6500 Set nicht nur ein sondern zwei Handteile im Lieferumfang enthalten. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Advance Power Kids Kinderzahnbürste im Test

90% 90 Prozent 02/2015

Eine Kinderzahnbürste die wir uneingeschränkt empfehlen können. Unsere kleinen Testpersonen waren begeistert und putzten die Zähne freiwillig mindestens eine Minute. Die Anwendung ist simpel. Das Putzen ist einfacher als mit einer herkömmlichen Zahnbürste und für Kinder intuitiver. Ob wir auch Kritikpunkte fanden und wie die Putzleistung war, lesen sie in unserem ausführlichen Testbericht. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Pulsonic Slim Elektrische Schallzahnbürste Testbericht

90% 90 Prozent 02/2015

Mit der Oral-B Pulsonic Slim bringt der Hersteller Braun eine handliche Schallzahnbürste auf den Markt, die mit Vibrationen die Zähne reinigt. Mit insgesamt 27.000 Vibrationen pro Minute werden selbst hartnäckige Verschmutzungen an den Zähnen sehr gut gelöst. Mit der länglichen Form der Aufsteckbürste gleichen die Putzbewegungen der manuellen Zahnbürste und machen die Anwendung sehr einfach. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Triumph 5500 Elektrische Premium-Zahnbürste Testbericht

89% 90 Prozent 02/2015

Das Luxusmodell unter den Oral-B Zahnbürsten mit dem meisten Zubehör und Funktionen. Die gesamte Technikerfahrung wurde in diese Zahnbürste gepackt. Mit rotierenden und pulsierenden Bewegungen können die Zähne in 5 unterschiedlichen Modi geputzt, poliert oder massiert werden. Der Smart Guide, Timer sowie die visuelle Andruckkontrolle machen die Handhabung recht einfach. Die Putzergebnisse sind sehr gut. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Philips HX 6932/34 Sonicare FlexCare elektrische Zahnbürste mit 2. Handstück im Test

89% 90 Prozent 02/2015

Diese Schall-Zahnbürste überzeugt in erster Linie durch den sehr lang haltenden Li-Ion-Akku. Die Reinigungsergebnisse sind genau wie die Handhabung gut und konnten überzeugen. Das Set ist mit sehr viel Zubehör ausgestattet, wie z.B. Reiseetui und UV Desinfektionsgerät. Mit dem zweiten Handstück können zwei Personen gleichzeitig die Zähne putzen. Drei Reinigungs-Modi stehen zur Auswahl: normal, sensitive und massage. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Professional Care 600 Testbericht

88% 90 Prozent 02/2015

Die einfachste elektrische Zahnbürste der aktuellen Oral-B Serie mit der 3D Technologie. Dank des leistungsstarken Motors entfernt die Zahnbürste mit rotierenden und pulsierenden Bewegungen zuverlässig Zahnverschmutzungen und Plaque und schützt somit vor Zahnfleischentzündungen. Die Zahnbürste verfügt über lediglich ein Reinigungsprogramm, ist aber mit Timer und Andruckkontrolle ausgestattet. Ein auf das Wesentliche reduzierte Modell mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Professional Care Mundpflege Center 3000 im Test

87% 90 Prozent 06/2014

Das Braun Oral-B Professional Care Mundpflege Center 3000 vereint zwei Geräte in einer Station. Die elektrische Zahnbüste ist mit der 3D Technologie ausgestattet. Die Borsten rotieren und vibrieren zur gleichen Zeit und sorgen damit für bessere Reinigungsergebnisse. Mit der Munddusche können die Zahnzwischenräume mittels eines Wasserstrahls gereinigt werden. Die OxyJet Technologie mischt mikro Luftblasen unter Wasser und sorgt für eine effektive Beseitigung von Bakterien. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B Professional Care 3000 Elektrische Zahnbürste im Test

87% 90 Prozent 12/2013

Im Ergebnis der Zahnreinigung ist die Braun Oral-B Professional Care 3000 sehr gut. Die rotierende und pulsierende Aufsteckbürste entfernt zuverlässig auch hartnäckigen Zahnbelag. Die zusätzlichen Funktionen wie Timer und visuelle Andruckkontrolle sind äußerst praktische Funktionen. Zusätzlich zu normalem Putzmodus gibt es noch zwei weitere Modi für Polieren und sensitives Putzen. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Oral-B PRO 7000 elektrische Premium-Zahnbürste

85% 90 Prozent 02/2015

Die Oral-B Pro 7000 gehört zu der höchsten Gattung der Premium Zahnbürsten des Herstellers. Sie hat alles was Oral B zu bieten hat und ist außerdem sehr edel und exklusiv. Die Möglichkeit die Zahnbürste auch mit einem Smartphone zu verbinden, bietet Auswertungen zum persönlichen Putzverhalten. Außerdem animiert die App zur besseren Mundhygiene. Günstig ist diese elektrische Zahnbürste auf jeden Fall nicht. Der Luxus hat seinen Preis. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Philips HX6932/10 Sonicare Flexcare Erfahrungsbericht

Bewertung: Bewertung: 4 Sterne - Diese elektrische Zahnbürste ist zwar recht teuer, bietet aber viele Funktionen und Modi. Die Zähne können normal oder sanft gereinigt werden. Für das Zahnfleisch ist extra Massagefunktion vorhanden. Mit bis zu 31.000 Bürstenbewegungen pro Minute werden äußerliche Verfärbungen, die durch Kaffee, Tee oder Tabak entstehen genauso gut entfernt wie Plaque. Mit UV Desinfektionsgerät werden viele Bakterien und Keime auf dem Bürstenkopf unschädlich gemacht.
Den ganzen Testbericht lesen.

Testbericht


Kaufberatung: Worauf Sie beim Vergleich der Elektrische Zahnbürsten Testberichte achten sollten?

Oral-B Professional Care 1000 versus Braun Oral-B Vitality Precision Clean
Oral-B Professional Care 1000 versus
Braun Oral-B Vitality Precision Clean

Elektrische Zahnbürsten bieten wertvolle Unterstützung bei der Zahnhygiene. Zahnärzte empfehlen die Anschaffung ausdrücklich. Auf elektrischem Wege erfolgt die Zahnreinigung nicht nur sorgfältiger, sondern es werden außerdem Putzfehler vermieden.

Wer elektrische Zahnbürsten für überflüssigen Luxus hält oder eine bequeme Alternative für Putzfaule, irrt. Über verschiedene Geschwindigkeitsstufen und Massagefunktionen sowie Ultraschall können Benutzer ihre gewünschte Putz- und Pflegetechnik regeln. Bisheriger manueller Kraftaufwand entfällt. Es genügt, die elektrische Zahnbürste gegen die Putzfläche zu halten. Zu starker Druck ist sogar kontraproduktiv, da er die Funktion der Zahnbürste blockiert und sogar das Zahnfleisch schädigen kann.

Warum sich der Kauf einer elektrischen Zahnbürste lohnt.

Oral-B Vitality im Praxistest
Oral-B Vitality Precision Clean im Praxistest

Erfahrungsgemäß gewöhnen sich Anwender schnell an den Gebrauch ihrer elektrischen Zahnbürste. Ein weiterer Vorteil ist die Vermeidung von Putzfehlern. Viele Menschen putzen ihre Zähne nach eigenen Vorstellungen wie sie es für richtig halten und wie es für sie am bequemsten ist. Ärztliche Empfehlungen, die Zähne senkrecht oder mit kreisenden Bewegungen zu putzen, geraten rasch wieder in Vergessenheit, weil gewöhnungsbedürftig und zunächst als mühevoller empfunden.

Eine elektrische Zahnbürste dagegen führt diese Bewegungen automatisch aus. Mit leichter Hand werden die Zähne und das Zahnfleisch so ideal gepflegt. Zahnbeläge und Zahnstein gehen bei regelmäßigem Benutzen einer elektrischen Zahnbürste deutlich zurück. Schädliche Bakterien haben es nun schwer, Zähne anzugreifen. Teure Zahnarztrechnungen können so zur Vergangenheit werden.

Der Anschaffungspreis einer elektrischen Zahnbürste rentiert sich allein dadurch rasch. Die Preisskala beginnt bei knapp 20 Euro und reicht bis rund 225 Euro mit zahlreichen Zwischenstufen. Beim Lesen der jeweiligen Verbraucherberichte findet jeder das für ihn am besten geeignete Exemplar.

Elektrische Zahnbürsten mit ihren Funktionen

Es gibt drei unterschiedliche Arten an elektrischen Zahnbürsten
    •    „Oszillierend-rotierende“ Bürsten
    •    „Oszillierend-rotierende und pulsierende“ Bürsten
    •    „Schall­aktive“ Zahnbürsten

Die rotierenden Zahnbürsten besitzen einen runden Kopf und reinigen die Zähne durch schnelle hin und her Rotationen. Bei dieser Methode muss jeder Zahn einzeln geputzt werden.

Bei der rotierenden und pulsierenden Methode wird die Reinigungsbürste nicht nur oszilliert bewegt sondern auch pulsiert. Mehrere tausend Pulsationen pro Minute zerschlagen den Plaque und entfernen diesen zuverlässig und effizient.

Die schallaktiven Zahnbürsten besitzen einen länglichen Kopf und reinigen durch Vibrationen des Kopfes. Durch die längliche Form des Kopfes werden bei einer Putzbewegung mehr Zähne erfasst. Die Putzbewegung sollte wie bei einer gewöhnlichen Zahnbürste von Zahnfleisch zum Zahn erfolgen.

Bezüglich des Reinigungsergebnisses gibt es bei beiden Systemen kaum unterschiede. Persönliches Putzverhalten sollte bei der Entscheidung eine wichtige Rolle spielen. Mit der Rundzahnbürste sollte jeder Zahn einzeln geputzt werden. Das Putzverhalten ist somit komplett anders als bei der manuellen Reinigungsmethode. Mit der Schallzahnbürste dagegen können gute Ergebnisse erzielt werden, wenn nicht ganz so sorgfältig jeder Zahn abgefahren wird. Hier wird mit dem länglichen Zahnbürstenaufsatz gleichzeitig über mehrere Zähne gefahren. Die Schallzahnbürsten sind in der Anschaffung und bei den Ersatzbürsten etwas teuerer.

Wie man an der Preisdifferenz der unterschiedlichen Modelle schnell ablesen kann, gibt es bei den elektrischen Zahnbürsten viele Unterschiede in Ausstattung und Funktion. Nachfolgend sollen einige Funktionen erklärt werden, auf die man beim Vergleichen der Test- und Erfahrungsberichte achten sollte.

Aus Sicherheitsgründen beziehen die im Badezimmer verwendeten elektrischen Zahnbürsten ihre Energie nicht aus der Steckdose, sondern kabellos von einem Akku oder seltener aus Batterien. Der Akku benötigt mehrere Stunden zur Aufladung und sollte stets erst dann wieder neu aufgeladen werden, wenn er praktisch leer ist. Je nach Nutzungsintensität und Modell reicht eine Akkuladung für circa eine bis drei Wochen.

Eine Kontrollanzeige der Ladestation informiert über den Ladestatus. Da die Ladezeit bis zu 16 Stunden betragen kann, lässt sich diese Zeitspanne mit manuellem Zähneputzen überbrücken oder mit einem Zweitgerät. Tatsächlich entscheiden sich viele Besitzer für die letzte Variante.

Visuelle Andruckkontrolle
Visuelle Andruckkontrolle

Die auch bei preiswerten elektrischen Zahnbürsten vorhandenen Grundfunktionen bestehen aus dem rotierenden Putzen und leichten Vibrationen. Diese Vibrationen reinigen zusätzlich über ihre Schwingungen und massieren gleichzeitig das Zahnfleisch. Mit einer Taste am Griff löst der Anwender die Putzfunktion aus. Bereits in dieser Preisklasse gibt es Geräte, die über eine Andruckkontrolle gegen zu kräftigen Druck beim Putzen verfügen oder die über einen Timer während des Zähneputzens über die noch verbleibende Zeit informieren.

Elektrische Zahnbürsten sind ihrem manuellen Vorbild optisch angepasst, wobei ihr Griff wegen der darin integrierten Elektrik etwas breiter, aber dennoch handlich ist. Der Bürstenkopf nutzt sich wie bei einer konventionellen Zahnbürste allmählich ab und wird alle paar Wochen gegen einen neuen Bürstenaufsatz leicht ausgewechselt. Bürstenköpfe gibt es in runder und länglicher Form, wobei Letztere zahnfleischschonender putzt.

Elektrische Zahnbürsten zu höheren Preisen verfügen über mehr oder andere Funktionen. So gibt es Exemplare ohne rotierende Bürste, die über ihre Vibrationen wirken und ähnlich wie eine Handzahnbürste zu führen sind. Es stehen zwei bis drei Stufen zur Verfügung: für die normale Reinigung, schonendere Reinigung bei empfindlichem Zahnfleisch und für die Plaquebekämpfung. Die dritte Stufe werden vor allem Kaffee- und Teetrinker sowie Raucher zu schätzen wissen.

Besonders gründlich reinigen elektrische Zahnbürsten mit Ultraschall. Dieser gelangt selbst noch in die kleinsten Winkel. Manche Verbraucher berichten beim Erstgebrauch von einem anfänglichen Kitzeln, das jedoch nach der Eingewöhnungsphase nachlässt. Bemerkenswert ist der enorme Säuberungseffekt: Die Zähne fühlen sich hinterher äußerst glatt an.

Im oberen Preissegment warten die elektrischen Zahnbürsten mit noch mehr Komfort auf. So besitzen sie bis zu fünf Reinigungsstufen:

  • Clean (Normalreinigung),
  • Soft (extra schonendes Putzen),
  • Massage (für das Zahnfleisch),
  • Polieren und Tiefenreinigung.

Häufig befinden sich schon im Lieferumfang mehrere Bürsten - von zwei Bürsten in "normal", "mini" und "sensitive " bis zu vier zusätzlichen Bürstenaufsätzen. Die Bürstenbewegungen sowie Schwingungen beeindrucken mit 31.000 beziehungsweise 27.000 pro Minute.

Smart Guide mit Intervall Timer
Smart Guide mit Intervall Timer

Für die Putzdaueranzeige lässt sich der Timer auf zwei Stufen einstellen: 2 Minuten und Professional Timer für längeres Putzen. Ein Intervall-Timer erinnert zwischendurch daran, die Zahnreihenbereiche zu wechseln für eine ausgewogene Putzdauer sämtlicher Zähne. Ein UV-Desinfektionsgerät befreit in nur 10 Minuten den Bürstenkopf von den meisten Bakterien und Keimen.

Wer seine zukünftige Zahnhygiene noch professioneller gestalten möchte, kann sich zum vorteilhaften Preis gleich ein sogenanntes Mundpflege-Center zulegen. Hier ist die Akkuladestation mit einem 600 ml fassenden Wassertank kombiniert für die im Set enthaltene Munddusche. Die Munddusche arbeitet wahlweise mit Monostrahl oder Rotationsstrahl. Mehrere Ersatzbürsten und Ersatzdüsen runden das Ensemble ab. Unter den Bürstenaufsätzen befinden sich auch solche, die Zahnzwischenräume gut erreichen.

Bei der Kaufentscheidung sollte mit überlegt werden, ob alle angebotenen Varianten und Funktionen später tatsächlich benutzt werden. Auch kann die Auswahl aus zahlreichen Putzprogrammen und das Einstellen des Menüs bei einigen Zahnbürstentypen auf Dauer zu kompliziert und zeitaufwendig erscheinen. Der Hauptvorteil einer elektrischen Zahnbürste ist schließlich das automatische, mühelose und fachgerechte Putzen sowie eine daraus folgende verbesserte Zahnhygiene mit selteneren kostspieligen Zahnbehandlungen. Selbstverständlich ersetzt die elektrische Putzmethode nicht die bisher gewohnten zahnärztlichen Kontrollen.

Zubehör für elektrische Zahnbürsten

Aufbewahrungsbox fr Zahnbrsten
Aufbewahrungsbox für Zahnbürsten,
Zubehör bei Braun Oral-B Triumph 5500

Je nach Modell und Fähigkeiten sind elektrische Zahnbürsten unterschiedlich mit Zubehör ausgestattet. Der Lieferumfang enthält alle Basisteile wie Betriebsanleitung und Akkuladestation. Andere Teile können, müssen jedoch nicht dabei sein, sind dann aber passend zum Zahnbürstenmodell separat erhältlich.

  • Einen Grundvorrat an Ersatzbürsten sollte sich jeder Besitzer einer elektrischen Zahnbürste anlegen.
  • Ersatzbatterien für batteriebetriebene Zahnbürsten sollten bereitliegen.
  • Für mehr Abwechslung beim Putzen gibt es unterschiedliche Varianten an Bürstenköpfen: Rund- und Langform, extra weiche Borsten, ProBright-Aufsätze zum Polieren sowie MicroPulse-Aufsätze.
  • Ein UV-Desinfektionsgerät bringt Extra-Hygiene, indem es fast alle Bakterien und Keime auf den Bürsten vernichtet.
  • Ein Reiseetui schützt die elektrische Zahnbürste unterwegs.

Die meisten der Elektrische Zahnbürsten Test- und Erfahrungsberichte stammen aus den Jahren 2016 und 2017. Ältere Testberichte werden regelmäßig aussortiert.



Sie haben Erfahrungen mit einer bereits getesteten, oder einer anderen Elektrische Zahnbürste? Dann veröffentlichen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Elektrische Zahnbürstetest und helfen so das Angebot von testfazit.de zu verbessern.