Aktuelle Haarschneider im Test, die beliebtesten Modelle aus 2013 und 2014

Testsieger: Panasonic ER-1611 Haarschneidemaschine im Test

Testsieger Haarschneider

Bewertung: Bewertung: 5 Sterne - Zugegeben, der Preis des Haarschneider Panasonic ER-1611 schreckt Anfangs etwas ab. Aber Schnittergebniss und -Qualität können bei diesem Gerät wirklich überzeugen. Sobald man den Haarschneider in der Hand hält, bemerkt man auch die sehr gute Verarbeitungsqualität. Alles Punkte, die den höheren Anschaffungspreis rechtfertigen. Weiter lesen

Testbericht 


Preis-/Leistungssieger: Philips QC5115/15 Haarschneider im Test

Preis-/Leistungs-Testsieger Haarschneider

Bewertung: Bewertung: 5 Sterne - Guter und günstiger Haarschneider von Philips. Mit Aufsatz lässt sich die Schnittlänge von 3 bis 21 mm einstellen. Das Gerät lässt sich ohne Aufsatz auch als Bartschneider verwenden. Die Verarbeitungsqualität ist der Preisklasse angemessen. Weiter lesen

Testbericht 


Remington HC363C Haarschneider

Bewertung: Bewertung: 3 Sterne - Der Remington HC363C Haarschneider besticht durch sein elegantes Design, seine messerscharfen Keramikklingen und seine breite Ausstattung. Dass die scharfen Keramikklingen überdies nicht geölt werden müssen, ist ein weiteres Plus. Leider sind insbesondere die Kammaufsätze von schlechter Qualität, auch der Akku ist in seiner Leistung recht schwach. Weiter lesen

Testbericht 


Grundig MC 3140 Haar- und Bartschneider

Bewertung: Bewertung: 3 Sterne - Der Grundig MC 3140 ist ein günstiger Bart- und Haarschneider. Er lässt sich mittels Akku oder per Netzkabel betreiben. Die Verarbeitungsqualität ist für den niedrigen Preis angemessen. Als günstigen Bartschneider kann man ihn durchaus empfehlen. Weiter lesen

Testbericht 


Mit einem Haarschneider, Haare günstig selbst schneiden.

  1. Pflege und Reinigung. Die meisten Haartrimmer auf dem Markt müssen heutzutage nicht mehr geölt werden. In der Regel sind wartungsarme Klingen und Scherköpfe verbaut. Auch bei der Reinigung hat sich einiges getan: Neuere Modelle besitzen einen abwaschbaren Scherkopf, so dass das mühselige entfernen von Härchen entfällt.

  2. Akku- oder Netzbetrieb? Der Betrieb mittels Akku bietet deutlich mehr Bewegungsfreiheit, da beim Schneiden der Haare, dass Kabel nicht störend im Weg ist. Wer sich für ein Modell mit Akku entscheidet, sollte wert auf die Ladezeit und die Betriebszeit legen. Auch eine Ladestandsanzeige sollte nicht fehlen. Sinnvoll sind Haartrimmer, die sich per Akku und Netzbetrieb verwenden lassen. So können auch mit leerem Akku die Haare geschnitten werden.

  3. Aufsätze und Zubehör. Bei den meisten Haarschneidern sind ein bis zwei Aufsätze (Aufsteckkämme), eine Reinigungsbürste und evtl. eine Tasche oder Etui im Lieferumfang. Auch ein ausklappbarer Präzisionstrimmer sollte die Haarschneidemaschine unterstützen. Übrigens: Ohne Aufsatz lassen sich die meisten Geräte auch als Barttrimmer verwenden.



Philips QC5130/15 Haarschneider Testbericht

Bewertung: Bewertung: 4 Sterne - Der QC5130/15 ist ein günstiger Haarschneider aus dem Hause Philips. Er liefert ein gutes Schnittergebniss. Der Haartrimmer kann per Akku oder per Stromkabel vetrieben werden. Die Aufsätze sind leider weniger stabil. Trotzdem ist der Trimmer, insbesondere bei dem Preis, ein gutes Gerät fürs gelegentliche Haare schneiden. Weiter lesen

Testbericht 


Die meisten der Haarschneider Test- und Erfahrungsberichte stammen aus den Jahren 2013 und 2014. Ältere Testberichte werden regelmäßig aussortiert.



Sie haben Erfahrungen mit einem bereits getesteten, oder einem anderen Haarschneider? Dann veröffentlichen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Haarschneidertest und helfen so das Angebot von testfazit.de zu verbessern.