Aktuelle Haartrockner im Test, die beliebtesten Modelle aus 2013 und 2014

Das Wichtigste bei einem Haartrockner ist ein gut ausbalanciertes Wechselspiel zwischen Motor und Gebläse. Der Luftstrom soll wohltemperiert und die Gebläseleistung stark sein. Die Haare sollen schnell und schonend trocknen. Eine glänzende, voluminöse Frisur und dabei ein schonender Umgang mit den Haaren sind die Anforderungen, die ein guter Haartrockner erfüllen soll. In unserem 08/2014 Test haben wir die beliebtesten Pistolen Haartrockner miteinander verglichen und geprüft welcher dieser Modelle diesen Anforderungen am Besten gerecht wird.

Testsieger: Braun Satin Hair 7 HD 710

91%
90 Prozent
07/2014
TESTSIEGER
Ein Haartrockner aus der gehobenen Satin Hair 7 Reihe überzeugt durch seine Funktionen und sehr gute Ergebnisse. Mit starker Motorleistung und gutem Gebläse werden die Haare mit wohltermperiertem Luftstrom schonend und dabei schnell getrocknet. Die Ionenfunktion sorgt für antistatischen Effekt und bringt mehr Glanz in die Haare. Die Satin Protect Funktion, die die Temperatur auf konstant 70 Grad Celsius hält, sorgt für sehr haarschonende Anwendung.

Preis-/Leistungssieger: Grundig HD 6080 Ionic-Föhn im Test

78%
80 Prozent
04/2014
Preis-/Leistung
Der Grundig HD 6080 ist ein starker Haartrockner, der viel Leistung mit einem günstigen Preis vereint. An der Ausstattung des Haartrockners gibt es nichts zu bemängeln. Neben zwei Gebläsestufen verfügt das Modell über drei unterschiedliche Temperaturstufen. Trotz des günstigen Preises verfügt das Modell über eine Ionen Funktion sowie über eine Kaltlufttaste. Punktabzüge gab es für die einfache Verarbeitung und die fehlende Möglichkeit die Ionic-Funktion abzuschalten.

Philips HP8232/00 Ionen-Haartrockner

88%
90 Prozent
08/2014
Das Nachfolgermodell eines Kassenschlagers ist noch besser geworden. Obwohl es einige Kritikpunkte gibt, kann der Philips HP8232 mit gehobenen Produkten mithalten und überzeugt durch seine gut aufeinander abgestimmte Gebläse- und Temperatureinstellungen. Mit 2200 Watt erzeugt er sehr starken Luftstrom, der die Haare in Minutenschnelle trocknet. Als Zubehör ist ein Diffusor und eine schmale Stylingdüse im Lieferumfang enthalten.

Philips HP8182/00 SalonDry Control Haartrockner Testbericht

81%
80 Prozent
08/2014
Ein günstiger und guter Haartrockner mit viel Zubehör und verschieden Einstellungsmöglichkeiten. Drei Temperatur- und drei Gebläsestufen lassen sich separat steuern. Kaltluftstufe und die Turbotaste erweitern die Flexibilität. Alles in allem ist es ein guter Haartrockner, der allerdings einige Schwächen besitzt.

Auf welche Punkte beim Vergleichen der Testberichte achten?

  1. Ionen-Technologie, sowie Temperatur- und Gebläsestufen. Bei modernen Haartrocknern lassen sich Temperatur und Gebläse unabhängig voneinander steuern. Meist gibt es 2-3 Temperatur- und Gebläsestufen. Zusätzlich zu den Temperaturstufen besitzt ein guter Fön noch eine Kaltstufe. Um der statischen Aufladung der Haare entgegenzuwirken, besitzen einige Modelle Ionen-Technologie, die ein Aufladen verhindern soll.

  2. Bewegungsfreiheit beim Trocknen der Haare. Sehr wichtig, aber oft unterschätzt, ist die notwendige Kabellänge eines Haarföns. Grundsätzlich gilt: Je länger desto besser. Ein langes Stromkabel sichert Bewegungsfreiheit beim Styling und der Haarpflege. Auch das Gewicht des Föns sollte nicht unterschätzt werden. Besonders bei langen Haaren, die Zeit zum Trocknen benötigen, hält man den Fön recht lange in der Hand. Unnötiges Gewicht wirkt hier störend und ermüdend.

  3. Aufsätze und Diffusor. Neben der im Standard mitgelieferten Düse, bieten manche Hersteller auch spezielle Diffusor-Düsen an. Mit einer solchen Düse lassen Frisuren mit mehr Volumen stylen.


oder ausführliche Kaufberatung anzeigen

Remington D3090 Ionen-Haartrockner Ionic Dry

77%
80 Prozent
08/2014
Ein Haartrockner der in die klasse -gewöhnlicher- Trockner fällt. Er ist mit dem nötigsten an Funktionen ausgestattet um auch mit den Großen in einer Reihe eisortiert zu werden. Bei Zubehör punktet er allerdings im Vergleich zu manch anderen Mitbewerbern und wird mit einer Profidüse und einem Diffusor geliefert. Sein 2200 starker Motor erzeugt nach Bedarf kalten, warmen oder heißen Luftstrom und trocknet die Haare in relativ kurzer Zeit.

BaByliss D171E Retracord Expert 2000W

76%
80 Prozent
08/2014
Das Besondere an diesem Haartrockner ist der Kabeleinzug. Mit einem Knopfdruck verschwindet das Kabel in dem Griff und macht das Aufbewahren des Gerätes sehr einfach und platzsparend. Die Leistung ist ausreichend aber nicht außergewöhnlich gut. Zum Zubehör gehört neben der schmalen Stylingdüse ein assymetrischer Diffusor, der sich angenehm an die Konturen des Kopfes anpasst.

Braun Satin Hair 7 HD 730 DF Diffusor Fön - Kommentar

Wie der Name Braun Satin Hair 7 HD 730 DF schon vermuten lässt, kommt dieser Haartrockner in einem Set mit einem Diffusor. Damit lassen sich Frisuren mit mehr Volumen kreieren. Aber auch die technischen Daten dieses Fön können sich sehen lassen: 2.200 Watt, individuelle Einstellung von Temperatur und Gebläse, sowie eine Kaltstufe zeichnen dieses Gerät aus.
Bewertung: Bewertung: 5 Sterne   |    ein Testbericht

Remington D5020 Ionen Keramik Turmalin Haartrockner

Der Remington D5020 Ionen Keramik Turmalin Haartrockner ist ein Föhn der mit einer Leistung von 2200 Watt arbeitet und über einen zusätzlichen Diffusor verfügt.
Bewertung: Bewertung: 4 Sterne   |    ein Testbericht

Grundig HD 2509 Sport- und Reisehaartrockner Testbericht

Der Grundig HD 2509 Sport- und Reisehaartrockner ist ein Föhn, der sich aufgrund des einklappbaren Griffs besonders gut für Reisen eignet.
Bewertung: Bewertung: 3 Sterne   |    ein Testbericht

Bosch PHD 5560 Fön im Test

Der Bosch PHD 5560 überzeugt vor allem mit dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und dem inbegriffenen Diffuser. Im Grunde eignet sich dieser Haartrockner für die ganze Familie. Daher ist dieses Modell mit sehr großer Sicherheit sein Geld wert.
Bewertung: Bewertung: 4 Sterne   |    ein Testbericht

Kaufberatung: Worauf Sie beim Vergleich der Haartrockner Testberichte achten sollten?

Fön, Föhn oder Haartrockner

Ursprünglich wurde die Bezeichnung Fön von der Firma Sanitas geprägt und ist mittlerweile das weit verbreitete Synonym für einen Haartrockner. Mittlerweile hat die Firma AEG die registrierte Wortmarke übernommen und bezeichnet ihre Produkte mit diesem Namen. Das Wort Föhn wurde im Rahmen der neuen Deutschen Rechtschreibung um ein h ergänzt, da der Begriff vom Föhnwind abgeleitet wird, der schon immer mit h geschrieben wurde. Die registrierte Wortmarke Fön ist davon nicht betroffen.




Bei der Auswahl eines passenden Haarföhn, sollten Sie auf einige Ausstattungsmerkmale achten. Wichtigstes Zubehör sind sicherlich die unterschiedlichen Aufsätze wie Diffusor oder schmale Düsen. Je nach Modell und Ausstattungsvariante sind diese im Lieferumfang des Föhns enthalten oder müssen zugekauft werden. Hier lohnt ein Vergleich der Modelle.

Achten sollte man beim Kauf eines Haarfön auch auf individuell einstellbare Temperatur- und Gebläsestufen. Viele Föhne besitzen zudem eine Kältestufe an. Oft unterschätzt wird die Notwendigkeit eines langen Stromkabels. Ist das Kabel des Föns zu kurz, wird die Bewegungsfreiheit beim Haare trocknen unnötig eingeschränkt.

Moderne Haartrockner gleichen heutzutage in Form und Funktion eher den Profiföhnen von Frisören. Dabei hat sich eine Preisspanne von 20 bis 50 Euro etabliert.

Die meisten der Haartrockner Test- und Erfahrungsberichte stammen aus den Jahren 2013 und 2014. Ältere Testberichte werden regelmäßig aussortiert.



Sie haben Erfahrungen mit einem bereits getesteten, oder einem anderen Haartrockner? Dann veröffentlichen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Haartrocknertest und helfen so das Angebot von testfazit.de zu verbessern.