Aktuelle Lockenstäbe im Test, die beliebtesten Modelle aus 2016 und 2017

Die besten Lockenstäbe im Test auf TestFazit.deVon sprungfesten Engelslöckchen bis zu weich fallenden Wellen, gibt es unterschiedlichste Locken und somit auch unterschiedlichste Erwartungen an einen Lockenstab. Es gibt dicke, dünne, gerade, kegelförmige und seit neustem sogar automatische Lockenstäbe mit integriertem Motor. All diese Eigenschaften nehmen Einfluss auf das Lockenergebnis. Dies mussten wir in unserem 05/2014 Test berücksichtigen und bei dem Vergleich der einzelnen Modelle gezielt vorgehen. Alle Lockenstäbe haben allerdings eins gemeinsam. Sie sollen schnell langanhaltende Lockenfrisuren zaubern und dabei die Haare wenig angreifen. In unserem Test gibt es Lockenstäbe die den Anforderungen genügen aber auch welche, die nicht all zu oft zum Einsatz kommen sollen. In der Vergleichstabelle finden Sie alle getesteten Modelle im Vergleich.

Testsieger: BaByliss C1050E Curl Secret Keramik Lockendreher, violett

90% 90 Prozent 05/2014

TESTSIEGER

Die Automatik hält auch bei den Lockenstäben Einzug und löst den gewöhnlichen Lockenstab ab. Mit einem Motor werden Haarsträhnen automatisch eingezogen und um einem heißen Keramikzylinder gedreht. Das Ergebnis sind gleichmäßige Locken in kürzester Zeit. Mit Temperatur- und Zeitwahl wird auf die Festigkeit der Locke Einfluss genommen. Aber nicht alle Lockenwünsche kann dieser Lockendreher erfüllen. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Testsieger: Remington Lockenstab Ci9532 Pearl Pro Curl - Professional Style

90% 90 Prozent 05/2014

TESTSIEGER

Dieser Lockenstab ist für Frauen mit langen Haaren gedacht. Mit den 32mm Durchmesser können große Locken oder Wellen frisiert werden. Der Lockenstab verfügt über keine Klemme. Die Haare werden mit der Hand um den Heizstab gedreht und so lange an den Haarspitzen festgehalten, bis die Locke fertig ist. Das Ergebnis sind sehr natürlich fallende und glänzende Haare, der sogenannte Hollywood-Look. Aber nicht alle Haare können mit diesem Gerät aus der Remington Profi Linie frisiert werden. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Preis-/Leistungssieger: Remington Ci5319 Pro Spiral Curls - 19 mm Lockenstab

88% 90 Prozent 05/2014

Preis-/Leistung

Der Remington Ci5319 überzeugt durch seine Leistung. Feste definierte Locken sind für ihn kein Problem. Das günstige Modell tut was es verspricht, schöne Locken. Allerdings ist die Ausführung recht einfach. Es fehlt ein Display und ein vernünftiger Standfuß. Die Temperatur kann durch ein Rädchen verstellt, die Temperatureinstellung aber nicht fixiert werden. In Sachen Handhabung konnte das Modell keine Höchstnoten erreichen.

Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Remington Ci95 Profi Lockenstab Testbericht

88% 90 Prozent 05/2014

Der kegelförmige Lockenstab aus der Remington Profi Linie Pearl ist ein sehr gut verarbeitetes Modell, der schöne definierte Locken erzeugt. Durch die konische Form können dicke, dünne, sowie Locken die nach unten schmaler werden, gedreht werden. Die Ergebnisse, schöne glänzende Locken in kurzer Zeit, überzeugen. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


BaByliss BAB2665E Pro Curl Secret Keramik Lockendreher

87% 90 Prozent 05/2014

Dieses Modell basiert auf dem Vorgängermodell C1000E Curl Secret, welches ein Verkaufsschlager wurde. Bei diesem Lockendreher wurde eine weitere niedrige Temperaturstufe integriert und ein Motor, der die Drehrichtung wechseln kann. Heraus kam der BaByliss BAB2665E Pro. Die Ergebnisse sind überzeugend und die neuen Einstellmöglichekeiten sehr praktisch. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Braun Satin Hair 7 CU 750 Lockenstab im Test

82% 80 Prozent 05/2014

Der Braun Satin Hair 7 CU 750 ist leicht zu bedienen und gerade für Nichtprofis zu empfehlen. Mit der integrierten Klemme lassen sich lange und kurze Haarsträhnen leicht einklemmen und eindrehen. Das Ergebnis sind große lockere Wellen und glänzende Haare. Korkenzieherlocken lassen sich nur schwer drehen, was an der geringen Temperatur liegt. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Grundig HS 6130 Funstylers, Kegelförmiger Lockenstab

78% 80 Prozent 05/2014

Der Grundig HS 6130 Funstylers sorgt für Fun. Die Zielgruppe sind junge Frauen, die mit diesem recht einfachen Modell ohne Display, natürliche Locken drehen können. Aber auch feste kleine Engelslöckchen können mit dem konischen Heizstab frisiert werden. Durch den fehlenden Clip können kurze Haare nicht eingedreht werden, dafür sind die Ergebnisse bei langen Haaren sehr natürlich. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Remington CI5338 Pro Big Curl - 38 mm Lockenstab

76% 80 Prozent 05/2014

Der Remington Ci5338 Lockenstab ist ein einfaches Modell aus dem Hause Remington. Das Modell hat kein Display, sondern lediglich eine LED Bereitschaftsanzeige. Der Lockendreher ist dazu gedacht leichte Wellen in die Haare zu stylen oder die Spitzen leicht einzudrehen. Wirkliche Locken oder Wellen konnten nur sehr schwer frisiert werden. Den ganzen Testbericht lesen.

TestberichtVergleich


Remington Ci76 protect&shine schmaler Lockenstab - Erfahrungsbericht

Bewertung: Bewertung: 4 Sterne - Nun habe ich also insgesamt drei Lockenstäbe zu Hause gehabt, jedoch hat mich nur das Modell Remington Ci76 protect&shine vollends überzeugt. Nach einigem hin und her probieren empfand ich dieses Modell als am praktischsten. Besonders die fixe Einsatzbereitschaft hat mich begeistert. Der Stab benötigt lediglich eine Minute bis er warm genug ist. Den ganzen Testbericht lesen.

Testbericht


Kaufberatung: Worauf Sie beim Vergleich der Lockenstäbe Testberichte achten sollten?

Bevor die Entscheidung für einen Lockenstab gefällt wird, sollte genau überlegt werden, welches Ergebnis erzielt werden soll. Wie sollen die Locken aussehen. Sollen es leichte natürliche Wellen sein, oder eher definierte Locken für eine elegante Frisur. Es gibt auf dem Markt alle Möglichen Modelle, so dass es für jeden Wunsch ein passendes Gerät gibt.

Hier ein kurzer Überblick über die angebotenen Modelle:

Heizstab Varianten:

Rund

Für gleichmäßige Locken, in folgenden Ausführungen

  • groß -  für große Wellen
  • mittel -  für Locken
  • klein -  für kleine definierte Locken

Kegelförmig/

Konisch

Für Locken, die nach unten schmaler werden.

Flexibler Einsatzbereich, da hier kleine und große Locken gedreht werden können

Ellipsenförmig Für natürliche Wellen

 

Bei den runden Lockenstäben gibt zwei Ausführungsvarianten

  • mit Klemme -> einfachere Handhabung, dafür können Dellen in den Locken entstehen
  • ohne Klemme-> für geübte Anwenderinnen, dafür aber sehr natürliche Frisuren. Nicht für kurzes Haar geeignet.

Temperatur

Die Temperaturbandbreite ist ein wichtiger Punkt bei der Auswahl des richtigen Lockenstabes. Es gibt Modelle die mit niedriger Temperatur arbeiten, für eine schonende Anwendung. Dicke und widerspenstige Haare werden mit diesen Lockenstäben nicht eingedreht. Wer gelegentlich schöne, feste Locken möchte, oder schnelle Ergebnisse erzielen möchte, der sollte auf ein Gerät mit hoher Temperatur zurück greifen. Hier werden allerdings die Haare sehr strapaziert.

Sicherheit

In der Vergangenheit gab es schon unzählige Hausbrände, weil die Lockenstäbe bei verlassen des Hauses, nicht aus der Steckdose gezogen wurden. Viele der Modelle bieten mittlerweile eine Sicherheitsabschaltung nach einer gewissen Zeit. Das Gerät wird automatisch nach bspw. einer Stunde abgeschaltet.

Mit Hilfe eines Standfußes können heiße Lockenstäbe auf Arbeitsfläche abgelegt werden, ohne dass der heiße Heizstab auf der Oberfläche aufkommt. Da für die Abtrennung einer Lockensträhnen meistens zwei Hände benötigt werden, ist diese kleine Funktion sehr hilfreich.

 

Tipps für langhaltende Locken

Eine der wichtigsten Fragen bei einem Lockenwickler, ist die Langlebigkeit der gedrehten Locken. In unserer Testreihe haben wir einige Tricks rausgefunden, die die Locken länger haltbar machen, unabhängig von dem verwendeten Lockenstab. Wir raten jedem diese Punkte so genau wie möglich zu verfolgen.

  • Am Besten einen Tag nach der Haarwäsche eindrehen
  • Auf jeden Fall nach der Haarwäsche Schaumfestiger (am Besten für Locken) einkneten
  • Hitzespray verwenden
  • nach der Benutzung des Lockenstabes die Locke erst auskühlen lassen, also nicht schon vorher mit dem Kamm oder Fingern frisieren
  • Nach Möglichkeit (ist etwas Fummelarbeit) die Locke mit den Fingern, so wie sie aus dem Lockenwickler kam, nachdrehen und an der Kopfhaut mit einer Haarklemme befestigen, bis diese ausgekühlt ist
  • Haarspray auf jede einzelne Locke mit genügendem Abstand sprühen
  • am Ende nur mit den Fingern durch die Haare fahren, nicht kämmen

Die meisten der Lockenstäbe Test- und Erfahrungsberichte stammen aus den Jahren 2016 und 2017. Ältere Testberichte werden regelmäßig aussortiert.



Sie haben Erfahrungen mit einem bereits getesteten, oder einem anderen Lockenstab? Dann veröffentlichen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Lockenstabtest und helfen so das Angebot von testfazit.de zu verbessern.