Lohnen sich energiesparende Elektro- oder Haushaltsgeräte?

Mit energiesparenden Elektrogeräten kann man einen kleinen Beitrag für die Umwelt tun und nebenbei noch Strom und Geld sparen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass immer mehr Hersteller von Elektrogeräten die Zeichen der Zeit erkannt haben und auch energiesparende Modelle anbieten.

Energieeffizienzklassen
Die Energieeffizienzklassen geben eine Orientierungshilfe bei der Auswahl von sparsamen Haushaltsgeräten.

Für uns als Käufer wirft das aber die Frage auf, ob sich die Anschaffung eines energiesparenden Küchen- oder Haushaltgerätes finanziell überhaupt lohnt. Denn in der Regel sind energiesparende Modelle etwas teuer als „normale“ Geräte. Die Frage ist also: „Lohnt sich der Mehrpreis für ein energiesparendes Modell?“

Leider gibt es auf diese Frage keine pauschale Antwort. Ob sich der höhere Anschaffungspreis lohnt, hängt von drei Faktoren ab:

  • Wie viel teurer ist das energiesparende Modell?
  • Wie viel Energie (Strom) wird pro Jahr eingespart?
  • Wie lang ist die Lebensdauer des Gerätes?

Schauen wir uns einfach zwei Beispiele an.

1. Beispiel: Energiesparender Kühlschrank

Betrachtet werden zwei Kühlschränke eines Herstellers. Beide Modelle sind ähnlich ausgestattet. Sie besitzen beide einen Nutzinhalt von 346 Litern. Der erste Kühlschrank erreicht die Energie-Effizienz-Klasse A++ mit einem Energieverbrauch von 112 kWh pro Jahr. Der zweite Kühlschrank besitzt die Energie-Effizienz-Klasse A+++ und verbraucht pro Jahr 75 kWh, also 37 kWh weniger. Das sparsamere Modell kostet 76 Euro mehr. Angenommen wird ein Strompreis von 26 Cent pro kWh.

Die 37 kWh Stromersparnis pro Jahr, ergeben eine finanzielle Ersparnis von 9,62 Euro. Der Mehrpreis für den Kühlschrank mit A+++ ist also nach knapp 8 Jahren wieder erspart. Da die Lebensdauer von Kühlschränken in den meisten Fällen größer als 8 Jahre ist, würde sich der Kauf des energiesparenden Gerätes lohnen.

2. Beispiel: Trockner mit Wärmepumpe

Je nach Gerätetyp kann sich sogar eine Neuanschaffung eines energiesparenden Gerätes lohnen. In der Regel rentiert sich eine Neuanschaffung allerdings nur bei Geräten, die hohe Energiekosten verursachen und bei denen in den letzten Jahren der technische Fortschritt für sehr energiesparende Geräte gesorgt hat. Bei Kühlschränken und Wäschetrocknern kann sich ein neues Gerät bereits nach ein paar Jahren rentieren.

Alte Wäschetrockner verbrauchen pro Trockengang schnell 5 bis 6 kWh Strom, wohingegen moderne Trockner mit Wärmepumpentechnologie teilweise unter 1,8 kWh pro Ladung Wäsche benötigen.

Verbraucht der alte Trockner pro Wäscheladung 5 kWh und der neue Trockner nur 2 kWh spart man bei jedem Trocknen etwa 3 kWh, was 0,78 Euro entspricht.

Moderne Trockner mit Wärmepumpe sind bereits für 700 bis 800 Euro erhältlich. Grob kann man also sagen, dass sich die Neuanschaffung nach etwa 1.000 Ladungen zu trocknender Wäsche selbst erspart hat.
Eintausend Wäscheladungen hört sich im ersten Moment viel an. In einer Familie mit 2 Kindern läuft der Trockner aber schnell 5 mal die Woche, wenn nicht noch öfters. Hier sind 1.000 Wäscheladungen in vier Jahren durchaus realistisch.

Nach den ersten vier Jahren hat man den Anschaffungspreis des Trockners durch die eingesparten Stromkosten wieder eingespielt.

Hinweis: Die beiden Beispielberechnungen basieren auf realistischen Werten. Die verwendeten Verbrauchswerte sind nicht aus der Luft gegriffen, sondern sind  Werte von aktuellen Geräten (Stand 2014). Auch der angenommene Strompreis ist zum Zeitpunkt des Artikels realistisch und liegt im Marktdurchschnitt. Aus Vereinfachungsgründen wurde auf die Betrachtung von Opportunitätskosten, Zinsen, Inflation und Energiepreisveränderungen verzichtet.

Fazit

Bei Neuanschaffungen sollte man unbedingt einen genauen Blick auf die Energie-Effizienz-Klasse werfen. Hier kann der Vergleich bares Geld  und Strom sparen. Zwar sind energiesparende Modelle meist teurer als normale Geräte, die Mehrkosten kann man aber durch eingesparte Stromkosten wieder reinholen.
Bei sehr energiehungrigen Haushaltsgeräten kann sich sogar eine Ersatzbeschaffung eines funktionierenden Gerätes finanziell lohnen.

Comments are closed.