Aktuelle Standmixer im Test, die beliebtesten Modelle aus 2013 und 2014

Testsieger: Philips HR2096/00 Avance Collection Standmixer

94%
90 Prozent
04/2014
TESTSIEGER
Der Philips HR2096 ist ein Standmixer für Kunden mit gehobenen Ansprüchen an Design und Leistung. Die Basistation ist in gebürsteter Edelstahloptik gehalten und besitzt beleuchtete Bedienelemente. Der Glasbehälter hat ein Arbeitsvolumen von 1,5 Litern. Mit dem beiliegenden Schaber kann während des Mixens im Glasbehälter gearbeitet werden. Die Leistung und Bedienung des modernen Standmixers konnte im Test voll überzeugen.

Preis-/Leistungssieger: Braun Multiquick 5 MX 2050 im Test

79%
80 Prozent
04/2014
Preis-/Leistung
Den Braun Multiquick 5 MX 2050 gibt es in weißer und schwarzer Optik. Sein Gehäuse ist aus einem glänzenden Kunststoff gefertigt. Der Mixbehälter ist aus Glas und spülmaschinenfest. Mit 525 Watt hat er eine geringere Leistungszahl als die höherpreisigen Konkurrenten, was aber beim Mixen und Zerkleinern kein großer Nachteil ist.

Kenwood BL 710 Standmixer im Test

91%
90 Prozent
04/2014
Der Kenwood BL 710 ist einer der schönsten Standmixer im Test. Er besitzt einen massiven Glasbehälter und eine stabil stehende Basisstation. Die Leistung konnte durchgängig überzeugen. Er kommt ohne viel Schnick Schnack aus und wird mit nur einem Schalter bedient. Hervorzuheben ist die von Kenwood angegebene Temperaturbeständigkeit des Mixbehälters.

Profi Cook PC-UM 1006 Standmixer Testbericht

79%
80 Prozent
04/2014
Als einziger Standmixer im Test, besitzt der Profi Cook PC-UM 1006 ein Display. Sein Mixbehälter aus Massivglas macht einen hochwertigen Eindruck. Die Basisstation verdient hingegen in Optik und Material keine Höchstnoten. Auch die Bedienung ist gewöhnunsbedürftig. Unklarheit besteht bei der Spülmaschinentauglichkeit.

Nicht erst seit den Zeiten von frischen Smoothies und gecrushtem Eis sind Standmixer beliebte Küchengeräte.

  1. Mixbehälter aus Glas oder Kunststoff. Die Empfehlung geht klar in Richtung Glasbehälter. Ein Glasbehälter ist im Gegensatz zu einem Mixbehälter aus Kunststoff haltbarer, sieht besser aus und verkratzt auch nicht, wenn man z.B. Eis crushen will. Der Mixbecher sollte ein Fassungsvermögen von 1,5 bis 2 Liter besitzen.

  2. Geschwindigkeitsstufen und Sonderprogramme. Die meisten Standmixer lassen sich in 3 bis 5 Geschwindigkeitsstufen steuern. Einige Modelle können die Drehzahl sogar stufenlos regeln. Etabliert haben sich auch Programmtasten zum Crushen (Zerkleinern) von Eis oder zum Pürieren von Smoothies.

  3. Auf einfache Reinigung und Bedienung achten. Bei der Auswahl sollte man auf darauf achten, dass der abnehmbare Mixbecher und der Deckel spülmaschinengeeignet sind. Eine große und verschließbare Einfüllöffnung ermöglicht es auch beim mixen Zutaten zuzugeben.

  4. Wie viel Leistung wird benötigt? Die meisten Standmixer besitzen eine Leistung zwischen 250 und 750 Watt. Wobei es auch Mixer gibt, die mehr als 1.000 Watt Leistung besitzen. Für gelegentliches aufschäumen einer Suppe oder für einen Milchshake, reichen sicherlich kleine Wattzahlen aus. Wer häufig Eis zerkleinert oder härtere Zutaten sämig pürieren will, sollte auf einen Standmixer mit hoher Leistung und Wattzahl zurückgreifen.



Philips HR 2870/50 Minimixer im Test

67%
70 Prozent
04/2014
Der einfach gehaltene kleine Standmixer Philips HR 2870/50 kann sowohl als Standmixer, wie auch als Häcksler verwendet werden. Zielgruppe sind Anwender, die gelegentlich mal einen Milchshake oder Smoothie zubereiten und dafür keinen riesigen und teuren Standmixer anschaffen wollen. Der Mini-Standmixer ist ein Kompromiss aus Leistung und Preis.

Unold 8865 Standmixer im Test

Der Behälter ist vollständig in seine Einzelteile zerlegbar und kann anschließend ganz leicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Zusätzlich verfügt der Unold 8865 Standmixer über einen extra Momentschalter, so dass das sechsflüglige Edelstahlmesser nicht ständig in Betrieb sein muss.

Bewertung: Bewertung: 1 Sterne    |    2 Testberichte

Gastroback 40998 Vital Mixer im Test

In erster Linie sind mir die Eigenschaften und Funktionen, aber auch die Verarbeitung des Mixers positiv aufgefallen. Daher würde ich den Mixer nur empfehlen, wenn er ausschließlich für Ost und Gemüse einsetzt, da er beispielsweise Fleisch oder harte Brocken nur schwer zerkleinern kann.
Bewertung: Bewertung: 4 Sterne    |    2 Testberichte

Die meisten der Standmixer Test- und Erfahrungsberichte stammen aus den Jahren 2013 und 2014. Ältere Testberichte werden regelmäßig aussortiert.



Sie haben Erfahrungen mit einem bereits getesteten, oder einem anderen Standmixer? Dann veröffentlichen Sie doch Ihre Erfahrungen in einem Standmixertest und helfen so das Angebot von testfazit.de zu verbessern.