Gesamt: 90 Prozent 87%
Verarbeitung:90 Prozent Verarbeitung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Ausstattung:90 Prozent Ausstattung geht mit 15 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:100 Prozent Handhabung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Schneidleistung:90 Prozent Schneidleistung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis/Leistung:70 Prozent Preis/Leistung geht mit 15 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
zur Vergleichstabelle
ok Universall Wellenschliffmesser
ok Alle Teile nachzubestellen
ok Einschaltsicherung
ok Dauerbetrieb
ok Auffangschale
ok leichte Reinigung
ok Kabeldepot
nicht ok recht teuer
Der Allesschneider Bosch MAS9101N erziehlte im Test 87%
Testberichte zu Bosch MAS9101N

Bosch MAS9101N Metall-Allesschneider im Test

Testsieger

90 Prozent (87%) von Helena von TestFazit.de am 02.02.2015.

Der MAS9101N Allesschneider aus der Premium Linie des deutschen Traditionsherstellers Bosch ist ein wahrer Eyecatcher. Mit seinem Metallgehäuse, Applikationen in Glasoptik sowie dem angewinkeltem Schneidetisch, verdient das Gerät einen prominenten Platz auf der Küchenarbeitsplatte. Aber nicht nur das Design konnte überzeugen. Auch die Ergebnisse verdienen beste Noten.

Verarbeitung

Testberichte zu Bosch MAS9101N

Das Design ist gelungen. Modern, elegant und edel wirkt der Premium Allesschneider MAS9101N von Bosch. Trotz seiner Größe wirkt er aber nicht wie eine Industriemaschine, sondern kann sich sehr gut in jeder Küche integrieren.

Die Bauweise ist solide. Die Anschlagplatte ist stabil und verbiegt sich auch dann nicht, wenn auf das Schnittgut richtiger Druck ausgeübt wird.

Servierplatte wird mit der Hand rausgezogen
Herausnehmbare Servierplatte

Die im Gehäuseboden integrierte Servierplatte, auf die geschnittene Scheiben runterfallen, kann komplett rausgeschoben werden. Die Kanten sind nach oben angewinkelt. Sie dient glechermaßen als Auffang- wie Servierschale.

Die Abmessungen der Maschiene sind wie folgt:

260 mm Tiefe x 360 mm Breite und 280 mm Höhe bei 4,3 kg Gewicht

Funktionalität und Ausstattung

Funktionalität:

Der Allesschneider verfügt über Moment- und Dauerschaltung. Bei der Dauerschaltung läuft der Motor nach einmaliger Betätigung der Dauerbetrieb-Einschalttaste solange, bis die Taste wiederholt betätigt wird. Diese Funktion ist sehr hilfreich bei Schnitt von größeren Mengen. Nach 10 Minuten Dauerbetrieb sollte das Gerät allerdings ausgeschaltet werden, da sonst Überhitzung des Motors droht.

Wie die meisten Allesschneider verfügt der Bosch MAS9101N über eine Geschwindigkeitsstufe. Sie ist in 95% der Fälle ausreichend. In manchen Situation wäre aber eine langsame Stufe wünschenswert. Einige Konkurenzmodelle in dieser Preisklasse verfügen über mehrere Geschwindigkeitsstufen.

Ausstattung

Das Charakteristischste bei einem Allesschneider ist das Messer und die Schliffart. Bosch MAS9101N verfügt über ein Universal-Wellenschliffmesser aus Edelstahl. Das Messer ist ein gelungener Kompromiss von Zacken- und Glattschliff und das macht ihm zu einem beliebten Allrounder. Wo die besonderen Unterschiede, Stärken und Schwächen der jeweiligen Schliffart liegen, lesen Sie in unserer Kaufberatung (link).

Frontalansicht des Bosch Allesschneiders
Restehalter und Servierschale in Glasoptik

Allesschneider in dieser Preisklasse sollten über einen abnehmbaren Schlitten, Restehalter und eine Messerabdeckplatte, die das Messer schützt, verfügen. Der Bosch MAS9101N verfügt über all diese Zubehörteile. Der leicht abnehmbare Schlitten ist aus Metall. Der Restehalter und Servierschale aus einem stabilen Kunststoff in Glasoptik.

Positiv zu erwähnen ist der Zubehör- und Ersatzteileshop von Bosch. Hier kann bis zur letzen Schraube alles nachgekauft werden (link) So kann beispielsweise das Messer für ca. 20 Euro jederzeit nachbestellt werden.

Handhabung

Drehregler für Schnittstärkeeinstellung
Drehregler für Schnittstärkeeinstellung

Die Bedienung und der Aufbau ist sehr einfach. Das Einsetzen des abnehmbaren Schlittens in die Führungsrillen und das Aufsetzten des Restehalters ist intuitiv. Die Schnittbreite kann stufenlos zwischen 0 und 15 mm verstellt werden. Zwischen 0 und 1 mm kann dabei die Dicke besonders feingranular eingestellt werden werdn.

Kabelfach
Kabelfach

Der Alleschneider verfügt über ein Kabelfach, in welches das überschüssige Kabel eingeschoben wird. So stört kein unnötiges Kabel auf der Arbeitsfläche.

Eins der wichtigsten Punkte bei einem Allesschneider ist die Reinigung.

Vor dem ersten Betrieb braucht das Messer eine gründliche Reinigung. Die Fettschicht ließ sich bei uns gut und rückstandslos entfernen. Zuerst verwendeten wir ein mit Spülmittel getränktes Tuch und danach hochprozentiges Alkohol, mit dem wir die sichtare Seite des Messers abwischten. Nach dieser Prozedur war der Alleschneider einsatzbereit.

Herausgenommenes Messer
Das Messer wird ohne Werkzeug ausgebaut

Die Bauweise des Alleschneiders mit dem frei schwebenden Schneidetisch macht die Reinigung einfach. Krümmel und Säfte fallen in die Auffangschale und verfangen sich nicht in Rillen oder Spalten der Maschine. Die Auffangschale wird nach Gebrauch herausgezogen und separat gereinigt. Nach dem Schnitt von feuchten Lebensmitteln, wie Käse oder Wurst, braucht auch das Messer eine Reinigung. Salze oder Feuchtigkeit greifen das Metall an und machen das Messer stupf. Lesen sie ausfürliche Tipps zum Thema Reinigung von Allesschneidern auf unserer Themenseite. In unserem Test haben wir das Messer nicht jedes mal ausbauen müssen. Abwischen mit feuchtem Tuch ist ausreichend um Fett bzw. Geruchreste zu entfernen. Ist es trotzdem nötig das Messer auszubauen, so erfolgt der Ausbau ganz ohne Werkzeug. Dafür aber mit einigen Einzelteilen, was das Unterfangen etas aufwenig macht. Das Messer selbst sollte nicht in die Spülmaschine, die anderen Teile, wie  Restehalter oder Servierschale aber ohne Bedenken.

Allesschneider Gehäuse mit drei Einschaltknöpfen
Zum Einschalten werden 2 Knöpchen betätigt

Ein weiterer wichtiger Punkt, auf den wir in unserem Test Wert gelegt haben, ist die Sicherheit. Eingeschltet wird das Gerät durch gleichzeitige Betätigung von zwei Knöpfchen. Für kleinere Kinder ist das schwierig. Unsere sechs jährige Testperson ist an diesem Prinzip gescheitert und hat den Allesschneider nicht einschalten können. Für Erwachsene sind die Bedienelemente dagegen gut zu erreichen. Daumenschutz, Restehalter und Vollmeserabdeckung sind weitere Punkte, die zur Sicherheit beitragen.

Sicht von unten
Stabiler Stand dank 5 Gummifüssen und
schwerer Bodenplatte aus Metall

Der Bosch MAS9101N steht mit seinen  4,3 Kilogramm standfest auf der Arbeitsfläche. Dank der Saugfüßen rutscht das Gerät auch bei hartem Schnittgut keinen Millimeter. Das Modell ist auch für Einbau in Küchenmöbel auf Klapp- und Hebeböden geeignet. In die Öffnungen am Gehäuseboden passen 0,5 mm Schrauben.

Die Bedienungsanleitung ist in 16 Sprachen knapp aber ausreichend geschrieben. Das Wichtigste findet sich auf gut visualisierten Piktogrammen wieder.

Der Lauf ist vergleichsweise leise und fällt weder positiv noch negativ auf.

Schneideleistung

Schnittergebnisse von Bosch MAS9101N
Bosch MAS9101N im Test

Dank des schräggestellen Tisches (10°) wird das Schnittgut gleichmäßig auf das Messer gedrückt. Die geschnittenen Scheiben sind gleichmäßig und präzise.

Der Motor besitzt eine Leistung von 140 Watt. Wichtiger als die Leistung ist die Kräfteübertragung sowie das Zusammenspiel zwischen dem Motor und dem Messer. Bei dem Bosch MAS9101N Metall-Allesschneider haben die Ingeneure ihre Arbeit gut gemacht. Das Messer gleitet sanft und scheinbar ohne Kraftaufwand durch harte Salami, Schinken oder Käse. Die Scheiben sind gleichmäßig und glatt. Carpaccio kann zwar nicht hauchdünn geschnitten werden, aber bei richtiger Einstellung ist das Fleisch immer noch dünn und vor allem nicht ausgefranst.

Für Aufschnitt und Käse eignen sich die Feineinstellungen zwischen 0,1 und 1,0 mm sehr gut. Eine schöne Scheibendicke für Brot ist 8 mm, für Baquette zwischen 10 und 15 mm. Dickere Scheiben sind leider nicht möglich.

Vollkornbrot sowie Brot mit harter Kruste greift das Wellenschliffmesser gut. Besonders gut ist der Schnitt von weichem Brot. Das Messer schneidet akkurat ohne die weiche Kruste zusammen zu drücken oder zu verformen.

Der Metallschlitten ist recht groß, auch größeres Schneidgut findet darin gut Platz.

Fazit

Der Bosch MAS9101N aus der Bosch Premium Linie hat den Namen Allesschneider mehr als verdient. Das Wellenschliffmesser gleitet scheinbar mühelos durch weiche sowie harte Substanzen. Jedes getestete Schnittgut, wie Carpaccio, Schinken, Aufschnitt, Käse sowie unterschiedliche Arten von Brot wurden problemlos zerschnitten. In Punkto Sicherheit ist dieser Allesschneider auf der Vorreiterstellung. Mit leicht gängigem Schlitten, Restehalter und einer Servierplatte in Glasoptik glänzt dieses Modell auch in der Ausstattung und Design. Das Einzige, was einer uneingeschränkten Empfehlung des Produktes im Wege steht, ist der recht hohe Preis mit fast 170 Euro UVP.

Die Philosophie hinter unseren Tests und was unsere Testberichte von denen anderer Test-Portale unterscheidet, lesen Sie hier: So testen wir.

Der Allesschneider Bosch MAS9101N erziehlte im Test 87%
Gesamt: 90 Prozent 87%
Verarbeitung:90 Prozent Verarbeitung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Ausstattung:90 Prozent Ausstattung geht mit 15 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:100 Prozent Handhabung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Schneidleistung:90 Prozent Schneidleistung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis/Leistung:70 Prozent Preis/Leistung geht mit 15 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
ok Universall Wellenschliffmesser
ok Alle Teile nachzubestellen
ok Einschaltsicherung
ok Dauerbetrieb
ok Auffangschale
ok leichte Reinigung
ok Kabeldepot
nicht ok recht teuer
zur Vergleichstabelle

Wichtige technische Eigenschaften

Vergleichen Sie die Top-Allesschneider: Zur Übersichtstabelle