Gesamt: 90 Prozent 86%
Zahnreinigung:90 Prozent Zahnreinigung geht mit 60 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:80 Prozent Handhabung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Ausstattung:80 Prozent Ausstattung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis-/Leistung:80 Prozent Preis-/Leistung geht mit 20 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
ok Schallzahnbürste
ok schickes Design und gute Verarbeitung
ok gute Akkulaufzeit
ok Preis
nicht ok kitzelt Anfangs sehr stark
nicht ok Aufsteckbürsten haben gleiche Farbe
Aktuell für günstige
49,95 Europlus Versand bei
amazon.de
Stand des Angebots:
21.11.2017 11:01 Uhr
Testberichte zu Happybrush

Happybrush Schallzahnbürste im Test

von TestFazit.de am 18.04.2017.

Testberichte zu Happybrush

Nachfolgend wurde die HappyBrush, eine elektrische Schallzahnbürste eines jungen Unternehmens aus München getestet. Der Hersteller bewirbt sein Produkt mit optimaler Zahn- und Mundpflege und verspricht ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Ausstattung

Zum Lieferumfang gehören:

Ein Reiseetui ist in der Lieferung nicht inbegriffen. Die Zahnbürste ist in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich. Der Test wurde mit der weißen Variante durchgeführt.

Verarbeitung

Die elektrische Zahnbürste ist aus Kunststoff gefertigt. Der Kunststoff ist hochwertig verarbeitet und erinnert optisch an Perlmutt. Das edel gestaltete Äußere überzeugt im Test.

Die mitgelieferten Aufsteckzahnbürsten sind qualitativ mit Markenprodukten vergleichbar und hochwertig verarbeitet. Einziges Manko ist, dass beide Aufsteckbürsten identische Farbringe besitzen. Eine Unterscheidung der Zahnbürstenaufsätze ist dadurch nicht möglich.

Die elektrische Zahnbürste wird per Akku betrieben und sollte regelmäßig aufgeladen werden. Die Ladestation ist mit 4 Gummifüßen ausgestattet. Die Gummifüße gewährleisten einen sicheren Stand. Dank kleiner und kompakter Maße nimmt die Ladestation kaum Platz weg. Das Material der Ladestation ist ebenfalls Kunststoff. Die Ladestation erscheint etwas weniger hochwertig verarbeitet, als die elektrische Zahnbürste.

Handhabung

Der Kunststoff des Handteils fühlt sich angenehm an und die Zahnbürste liegt gut in der Hand. Dank des geringen Gewichtes von 118 Gramm ist die Zahnbürste leicht zu führen.

Das Gerät besitzt drei Funktionsstufen. Der Nutzer kann zwischen den Einstellungen "normal", "sensitiv" und "polieren" wählen.

In der Funktionsstufe "normal" wird die Putzleistung der elektrischen Zahnbürste zunächst reduziert. Der Hersteller gibt an, dass die volle Putzleistung erst nach 15 Anwendungen eingesetzt wird. Grund für die Leistungsreduzierung in der Funktionsstufe "normal" ist die Empfindlichkeit von Zähnen und Zahnfleisch. Der sensible Mundbereich soll sich zunächst an das Putzen mit der elektrischen Zahnbürste gewöhnen.

Die Bedienung der Zahnbürste erfolgt über den Ein- und Ausschalter. Ein Knopf reguliert sowohl die Inbetriebnahme als auch die Funktionsprogramme sowie das Ausschalten. Das bedeutet, dass öfter auf den Knopf gedrückt und durch verschiedene Programme navigiert werden muss, bis das Gerät sich ausschaltet.

Die elektrische Zahnbürste ist mit einem Zeitmesser versehen. Der integrierte Timer meldet sich alle 30 Sekunden durch Vibration und vermittelt ein Gefühl für die Putzdauer. Nach exakt 2 Minuten schaltet sich die elektrische Zahnbürste automatisch aus. Putzenthusiasten müssen die Zahnbürste für die weiterführende Reinigung wieder aktivieren. Der Timer kann nicht reguliert oder deaktiviert werden.

Die Happy Brush Zahnbürste ist im Borstenbereich farblich unterteilt. Der Borstenbereich besitzt weiße und mintfarbene Borsten. Die mintfarbenen Borsten dienen als Indikator. Verblasst die mintgrüne Farbe, sollte die Aufsteckbürste gewechselt werden.

Leistung

Laut Hersteller arbeitet die elektrische Zahnbürste (Schallzahnbürste) mit über 30.000 Vibrationen pro Minute. Beim ersten Einsatz führt die Schallzahnbürste zu einem sehr starken kitzelnden Gefühl im Mund und besonders im Lippenbereich. Nach ca. 3 bis 4 Anwendungen ist das Kitzelgefühl verschwunden.

Die elektrische Happy Brush Zahnbürste zeichnet sich durch eine schonende Reinigung aus, bei der das Zahnfleisch nicht gereizt wird. Die Schallzahnbürste ist für Menschen mit empfindlichem und leicht entzündetem Zahnfleisch gut geeignet. Die Putzleistung der Schallzahnbürste ist sehr gut. Das hervorragende Putzergebnis wurde durch Plaque-Tabletten bestätigt.

Besonders positiv ist der leistungsfähige Akku des Gerätes. Der Hersteller gibt an, dass der Akku im aufgeladenen Zustand drei Wochen hält. Im Test hat der Akku mit einer Akkuladung 44 Anwendungen a 2 Minuten gehalten. Das Testergebnis bestätigt die Aussage des Herstellers bezüglich der Akkuleistung.

Fazit

Die elektrische Schallzahnbürste ist gut verarbeitet und reinigt die Zähne schonend, ohne das Zahnfleisch anzugreifen. Die Putzleistung ist sehr gut und das Gerät entfernt Zahnbeläge vollständig. Die Bedienung der Zahnbürste mit nur einem Knopf für alle Funktionen ist Geschmackssache und gefällt nicht jedem. Ein Manko des Gerätes ist der identische Farbcode der mitgelieferten Zahnbürstenaufsätze. Wenn zwei Menschen das Handteil benutzen möchten, führt der identische Farbcode zu Komplikationen.

Gesamt: 90 Prozent 86%
Zahnreinigung:90 Prozent Zahnreinigung geht mit 60 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:80 Prozent Handhabung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Ausstattung:80 Prozent Ausstattung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis-/Leistung:80 Prozent Preis-/Leistung geht mit 20 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
ok Schallzahnbürste
ok schickes Design und gute Verarbeitung
ok gute Akkulaufzeit
ok Preis
nicht ok kitzelt Anfangs sehr stark
nicht ok Aufsteckbürsten haben gleiche Farbe