Gesamt: 90 Prozent 87%
Ausstattung:80 Prozent Ausstattung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Verarbeitung:80 Prozent Verarbeitung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:80 Prozent Handhabung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Nähen:90 Prozent Nähen geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis/Leistung:100 Prozent Preis/Leistung geht mit 20 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
zur Vergleichstabelle
ok sehr robust und zuverlässig
ok sehr gutes Nähbild
ok Preis/Leistungsverhältnis
ok einfache Handhabung
nicht ok wenige Zierstiche
nicht ok Stichbreite begrenzt variierbar
Der Nähmaschinen W6 N 1615 erziehlte im Test 87%
Aktuell für günstige
99,00 Euro
versandkostenfrei bei
amazon.de
Stand des Angebots:
20.11.2017 17:51 Uhr
Testberichte zu W6 N 1615

W6 Nähmaschine N 1615 Freiarm Super Nutzstich-Nähmaschine

Testsieger

90 Prozent (87%) von TestFazit.de am 24.10.2014.

Testberichte zu W6 N 1615

Das Unternehmen W6 Wertarbeit aus Norddeutschland steht für qualitative Wertarbeit zum günstigen Preis. Die W6 N 1615 Freiarm Nähmaschine ist ein gutmütiges Modell, welches solide und präzise Nähergebnisse liefert. Die recht günstige Nähmaschine überrascht mit guter Qualität und Leistungsstärke. Einige Abstriche müssen Näherinnen bei einer Maschine dieser Preisklasse aber machen.

Ausstattung

Musternähte
Musternähte

Geliefert wird die Nähmaschine mit dem nötigstem an Zubehör, einem Tragegriff und einer Schutzhülle. Rund 15 verschiedene Nähprogramme stehen zur Auswahl.

Als Freiarm-Nähmaschine besitzt sie einen abnehmbaren Anschiebetisch unter dem Nähfuß. Wird der Anschiebetisch abgenommen, entsteht ein Luftraum rund um den Nähfuß. Röhrensachen, wie Ärmel und Hosenbeine können so ohne Unterbrechung problemlos an dem 8,5 cm schlanken Freiarm bearbeitet werden.

Zubehörfach
Zubehörfach

Das Zubehör findet in einem Lehrraum des Anschiebetisches Platz (siehe Bild). Die Kleinteile passen gut rein, können aber beim Rausziehen des Tisches herausfallen. An dieser Stelle wird die pragmatische und kostengünstige Konzeption der Maschine deutlich. Bei der N 1615 wird auf das Nähen Wert gelegt und weniger auf das „Drumherum“. Teure Konkurrenzmodelle, wie zum Beispiel die Gritzner Tipmatic bieten hier deutlich komfortablere Lösungen, kosten aber auch schnell das dreifache.

Zubehör: Zickzackfuß, Reischverschluß-Fuß, Blindstichfuß, Knopflochschiene, 3 Ersatz Kunststoffspulen, Erstaz Nadelsortiment, Transporteurabdeckplatte, Schraubendreher, Trennmesser, Abdeckhaube
Zubehör

Zum mitgelieferten Zubehör gehören:

Zur sofortigen Inbetriebnahme fehlt nur noch Nähgarn. Dieser ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Programmübersicht
Programmübersicht

Die W6 N 1615 bietet folgende Stichmuster (Programme):

  1. Geradstich (mittig)
  2. Geradstich (links)
  3. Zickzackstich
  4. Elastischer-Zickzackstich
  5. Blindstich mit dem mitgelieferten Blindstichfuß
  6. Elastischer-Blindstich
  7. Dessousstich
  8. Knopfloch
  9. Stretch-Geradstich
  10. Stretch-Geradstich (links)
  11. Stretch-Zickzackstich
  12. Rautenstich
  13. Spezial Overlock (Ketteln und Nähen in einem Arbeitsgang)
  14. Überwendlingstich
  15. Federstich
Stichlänge und Programmauswahl
Stichlänge und Musterauswahl

Neben der Auswahl des Stichmusters variiert das Erscheinungsbild auch mit der Variation der Stichlänge, die bis 4 mm stufenlos verstellt werden kann. Die Stichbreite kann nur bei dem Zickzackstich frei gewählt werden. Ist die Stichbreitenauswahl auch bei anderen Nähprogrammen erwünscht, sollte das nächst größere Modell, die W6 N 1235/61 in Betracht gezogen werden.

Der Overlockstich, den die W6 1615 beherrscht, ist etwas Besonderes und sonst nur bei den teuren Modellen zu finden. Dabei werden die Schnittkanten versäubert und vernäht, jedoch im Gegensatzt zu einer echten Overlockmaschine (W6 Overlock N 44D) nicht abgeschnitten. Die Singer Mercury 8280 zum Beispiel, kann diesen Überwendlingstich nicht. Die Overlock Ergebnisse der W6 1615 sind für eine Nähmaschine gut, allerdings sind die Kanten nicht wirklich perfekt versäubert. Eine gute Overlockmachine kann die W6 1615 nicht ersetzen.

W6 N 1615 vom Nahen
Beläuchtung

Die Lichtquelle sitzt im Gehäuse über dem Nähfuß und spendet angenehmes aber schwaches gelbes Licht. Die Lampe leuchtet, sobald die Maschine eingeschaltet ist. Einen separaten Ein/Ausschaltknopf für das Licht gibt es nicht. Da beim Nähen gute Sicht erforderlich ist, wird immer mit Licht genäht. Es ist also kein Manko, sondern Standard bei Nähmaschinen.

Die mitgelieferte Schutzhülle schützt die Maschine vor Verstauben. Erfahrungen zeigen, dass eine Nähmaschine auch mal ein paar Monate unbenutzt steht, ein Schutz vor Staub ist also sehr sinnvoll.

Verarbeitung

Die Nähmaschine ist solide und robust verarbeitet. Das Erscheinungsbild der Maschine ist wertig aber nicht edel, was bei diesem Preis auch nicht anders zu erwarten ist. Es wackelt und klemmt nichts. Die Einstellungsrädchen sitzen fest und lassen sich gut drehen.

W6 N 1615
W6 N 1615

Die einfach ausgestattete Nähmaschine hat den Vorteil, dass an ihr nicht viel dran ist, was kaputt gehen kann. Die beweglichen Teile, auf die die Kräfte wirken, sind aus stabilem Metall. Die Firma W6 WERTARBEIT gibt auf alle Nähmaschinen 10 Jahre Garantie. Bei einem Gerät mit so vielen kleinen, ineinandergreifenden Teilen ist es eine lange Garantiezeit beachtenswert.

Insgesamt wiegt die Nähmaschine 5,8 Kilogramm bei folgenden Maßen:

Handhabung

W6 im Einsatz
Einfache Handhabung

Eine Nähmaschine ist ein hochkomplexes Produkt mit unzähligen Einstellungsmöglichkeiten. Bei allen Modellen, ob Singer, Gritzner, Carina oder W6 erfordert die Beherrschung einer Nähmaschine Übung und Geduld.

Gerade die Preisklasse der W6 N 1615 ist für viele Anfängerinnen interessant, die das Hobby Nähen erst entdecken. Ist diese Nähmaschine für sie geeignet?

Bedienungsanleitung
Übersichtliche Bedienungsanleitung

Aus unserer Sicht ein eindeutiges ja. Die Handhabung kann allgemein als einfach bezeichnet werden. Die knapp 50 seitige Bedienungsanleitung, ausschließlich auf deutsch, ist von einem Muttersprachler geschrieben. Von Faden-Einspannen bis Knopfloch-Nähen ist alles ausführlich, übersichtlich und mit Piktogrammen erklärt.

Das Einrichten und Einstellen der Maschine ist dank der aufgedruckten Symbole auf dem Gehäuse sehr intuitiv. Sie ist schnell wieder auf und abgebaut. Die Schritte für die Fadenführung sind nummeriert, die Einstellrädchen eindeutig beschriftet. Die „wenigen“ Programme sind einfach auszuwählen. Es gibt an der Maschine im Vergleich zu den teuren Modellen wenig Einstellungsmöglichkeiten, was auch als Vorteil gesehen werden kann. Meist werden nur wenige Standardprogramme genutzt und diese sind an der W6 N 1615 sehr schnell eingestellt. Auch eine Anfängerin kann schon nach sehr kurzer Zeit mit dieser Nähmaschine zurechtkommen ohne Nähkurse belegen zu müssen, etwas Gedult und Einarbeitung vorausgesetzt.

Nähfuß
Nähfuß

Die Nähmaschine reagiert auf das Fußpedal gut. Gefühlt hat sie drei Geschwindigkeitsstufen, langsam, mittelschnell und schnell. Anfangs erfordert langsames Anfahren und Nähen etwas „Fingerspitzengefühl“. Sehr langsames Nähen, bei dem jeder Stich eindeutig zu sehen ist, ist  mit dem Fußpedal nicht möglich. Hier muss mit dem Handrad gearbeitet werden. Wer großen Wert auf sehr langsames Nähen legt, sollte die computergesteuerte W6 N 3300  in Betracht ziehen. Pro und Contras von elektronischen zu mechanischen Nähmaschinen haben wir hier zusammengefasst.

Die Geräuschentwicklung ist angenehm, auf jeden Fall nicht störend. Ganz leise und monoton, wie höherpreisige Modelle, ist sie aber nicht.

Ein kleiner negativer Punkt in der Handhabung ist das fehlende Messer zum Abschneiden von Nähfäden. An der Rückseite des Nähfußes ist zwar ein kleiner Ritz für diesen Zweck eingefräst, dieser schneidet aber nicht wirklich gut.

Einen eingebauten Nadeleinfädler, der das Einfädeln der Nadel übernimmt, besitzt die N 1615 nicht. Wie auch oben, verweisen wir hier ebenfalls auf das nächst höhere Modell, die W6 N 1235/61, die mit diesem „Luxus“ ausgestattet ist.

Nähen

8 Lagen Jeans
Hohe Durchschlagkraft:
Ordentliche Naht bei 8 Lagen Jeans

Ohne Zweifel besitzt die N 1615 Nähmaschine keine große Vielfalt an Sticharten. Aber die Stiche, die sie besitzt, funktionieren fehlerfrei. Sie näht ruhig, souverän, präzise und gleichmäßig ohne zu zögern. Mit dem zweistufigen Lüfterhebel kommt sie auch bei dicken Stoffen nicht aus der Bahn und vernäht bis zu 8 fach umgeschlagen Jeansstoff ohne hängenzubleiben. Der Nähfuß kann allerdings nur bis ca. 7 mm hochgehoben werden. Drei, vier Millimeter höher würde das Unterschieben dicker Lagen erleichtern.

Musternähte auf Jersey
Musternähte auf Jersey

Die getesteten Stoffe, wie Jeans, Filz, Baumwolle, Stretchjersey oder Seide wurden makellos genäht. Auch mit der Kombination der Stoffe hatte die die W6 keine Schwierigkeiten. Als Garn hatten wir qualitative, wie auch günstige No-Name Produkte aus Baumwolle und Synthetik verwendet. Sie ist nicht so anspruchsvoll, wie zum Beispiel die W6 N 3300 exclusive.

Die Nähmaschine erfüllt souverän die Anforderungen:

Für besonders starke Nähte können Zwillingsnadeln eingesetzt werden. Die Maschine besitzt eine Halterung für einen zweiten Garn.

Knopfloch Nähen
W6 im Einsatz: Knopfloch-Nähen

Sie können Bilder von vielen Musternähten in unserer Bildergalerie sehen, die sich durch ein Klick auf ein Bild rechts im Text öffnet. Die Musternähte haben wir mit normaler Nadel, standard Garn und der empfohlenen mittleren Fadenspannung auf höchster Geschwindigkeitsstufe genäht.

Fazit

Erfahrungsgemäß werden bei vielen Nähmaschinen höchstens 10 Programme regelmäßig genutzt. Viele Programme sind zwar in manchen Situationen nützlich, machen aber die Maschinen fehleranfällig, teuer und kompliziert. Die W6 N 1615 konzentriert sich auf das Wesentliche, und das kann die Nähmaschine sehr gut. Sie näht mit einer hervorragenden Präzession dünne, dicke und dehnbare Stoffe, auch in Kombination. Sie näht und kettelt, räuselt und heftet, steppt Knopflöcher sowie Reißverschlüsse. Sie vollbringt einen guten Zierstich und kann unsichtbar säumen. Für den normalen Hausgebrauch ist sie mehr als ausreichend. Entscheidend ist aber die Robustheit und Zuverlässigkeit, was wir der W6 hoch anrechnen. An dieser Stelle können wir mit ruhigem Gewissen behaupten, dass Qualität und Zuverlässigkeit nicht immer vom Preis abhängen. Sie ist definitiv kein Mercedes unter den Nähmaschinen, aber dafür ein gutmütiger VW Golf. Die Nähmaschine wurde in unserem Test verdient Preis/Leistungssieger.

Die Philosophie hinter unseren Tests und was unsere Testberichte von denen anderer Test-Portale unterscheidet, lesen Sie hier: So testen wir.

Der Nähmaschinen W6 N 1615 erziehlte im Test 87%
Gesamt: 90 Prozent 87%
Ausstattung:80 Prozent Ausstattung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Verarbeitung:80 Prozent Verarbeitung geht mit 10 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Handhabung:80 Prozent Handhabung geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Nähen:90 Prozent Nähen geht mit 30 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
Preis/Leistung:100 Prozent Preis/Leistung geht mit 20 Prozent in die Gesamtwertung des Test ein.
ok sehr robust und zuverlässig
ok sehr gutes Nähbild
ok Preis/Leistungsverhältnis
ok einfache Handhabung
nicht ok wenige Zierstiche
nicht ok Stichbreite begrenzt variierbar
zur Vergleichstabelle

Wichtige technische Eigenschaften

Vergleichen Sie die Top-Nähmaschinen: Zur Übersichtstabelle