Overlock-Nähmaschine: AEG 760 Overlockmaschine Test

Bewertung von AEG 760
Gesamt65 %
10/2014

Die AEG 760 ist eine einfache Overlockmaschine, die im Vergleich zu der Konkurrenz um einiges günstiger ist. Ob sie aber mit der Konkurrenz mithalten kann und gute Nähergebnisse liefert, lesen sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Ausstattung

Betrachten wir zuerst die Ausstattung. Eine wichtige Eigenschaft ist das Freiarmnähen. Wird der Freiarm abgesetzt, können Hosenbeine oder Ärmel bequem bearbeitet werden. Eine Möglichkeit zum Freiarmnähen sollte eine Overlockmaschine oder eine Nähmaschine auf jeden Fall haben.

Der Differentialtransport befördert automatisch und gleichmäßig den Stoff beim Nähen und kann manuell auch während des Nähens zu oder abgeschaltet werden. Durch den Differentialtransport werden wellige Nähte vermieden, ebenso das Verrutschen mehrerer Stofflagen übereinander. Die meisten Overlockmaschinen haben einen Differentialtransport. Geachtet sollte darauf, dass dieser relativ einfach zu und abgeschaltet werden kann.

Bilder der AEG 760 Overlock

Die Overlockmaschine besitzt mit den unterschiedlichen Stichbreiten- und Stichlängeneinstellungen 5 Sticharten und 9 Nähprogramme. Diese werden mittels des Drehrades an der Seite ausgewählt. Die Overlock kann relativ einfach zwischen normalem Nähen, Rollsaum und Versäuberungsnaht verstellt werden. Die Stichlänge variieret zwischen 1,0 und 5,0 mm in 0,5 Schritten. Die Stichbreite zwischen 4,0 und 6,0 mm.

Zu der Stichauswahl gehören folgende Nähte:

  • Vierfaden-Stretch-Sicherheitsnaht (geeignet für mittelschwere bis schwere Stretchstoffe sowie Badesachen)
  • Dreifaden-Overlocknaht (zum Versäubern von normalem Nähgut, Overlocknahtbreite zwischen 4,0 und 6,0 mm)
  • Dreifaden-Rollsaum (Dreifadenstich für schmale Rollsäume als Zierkante)
  • Dreifaden-Flatlock (für Zierstiche mit dekorativem Garn, Flatlocknaht zwischen 4,0 und 6,0 mm möglich)

Positiv zu erwähnen ist das mitgelieferte Zubehör. So gehört zum Lieferumfang:

  • eine Pinzette
  • ein Öler
  • Ein Ersatzmesser
  • 4 Nadeln
  • Schraubenzieher
  • kleine Bürste zum Reinigen der Maschine
  • Inbusschlüssel
  • Spülenkappen
  • und eine nützliche Abdeckhaube, die die Maschine vor Verstauben schüzt.

Verarbeitung

Die AEG ist solide und robust verarbeitet allerdings entsteht nicht wirklich ein sehr hochwertiger Eindruck. Die preisliche Region ist der Maschine deutlich anzusehen.

Die Garantiezeit geht nicht über die gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Einige Konkurrenzanbieter, wie W6 geben auf ihre Geräte sogar bis zu 10 Jahre Garantie. So Beispielsweise bei der „Made in Germany“ W6 Overlock Nähmaschine N 454D (erhältlich hier).

Die Maße der Overlockmaschine betragen: 285 mm (B) x 285 mm (T) x 291 mm (H) bei 6 Kilogramm Gewicht.

Handhabung

Durch vergleichsweise wenige Einstellungsmöglichkeiten ist die AEG 760 recht einfach zu bedienen. Allerdings erfordert der Fadenwechsel etwas Geduld. In unserem Test hatten wir nach dem ersten Fadenwechsel unheimliche Probleme vernünftige Nähte hinzukriegen. Die Fadenführung ist auf der Maschine farblich gekennzeichnet. Trotzdem hat es sehr lange gedauert, bis wir die Overlockmaschine vernünftig eingefädelt und eingestellt hatten. Bei der Gritzner 788 hatten wir mit der Feinjustierung der Fäden nach dem Fadenwechsel gar keine Probleme gehabt.

Als großes Manko bemängeln wir das nicht wegklappbare Messer. Das Messer kann nur mittels Schraubenzieher abgenommen werden.

Der Nähfuß lässt sich nicht richtig weit nach oben heben, so dass dicke Stoffe oder doppelte Stofflagen schwierig unterzuschieben sind. Der Nähfußheber ist recht weit hinten angebracht und macht die Bedienung etwas umständlich. Auch besteht die Gefahr mit den Fingern recht Nah an die heiße Lampe zu kommen.

Die Gebrauchsanleitung auf Deutsch ist gut und verständlich aber etwas einfach geschrieben. Zur Verdeutlichung der einzelnen Schritte oder Nähte dienen sehr viele Piktogramme, die aber teilweise nicht detailliert genug sind.

Nähen

Sobald die Overlock richtig Eingefädelt und die Fadenspannung richtig eingestellt ist, näht sie gut. Bis dahin ist etwas an Geduld und Durchhaltevermögen gefragt. Gerade der letzte Faden riss in unserer Testreihe sehr oft ab. Sobald die Fadenspannung eingestellt ist, liefert die AEG 760 sehr regelmäßige, solide Nähte. Auch mit unterschiedlichen Stoffen kommt sie hervorragend zurecht, wobei hier jedesmal die Fadenspannung neu feinjustiert werden muss.

Fazit

Die AEG 760 ist eine günstige Overlook Maschine, von der keine Wunder erwartet werden dürfen. Sie ist dem Preis angemessen verarbeitet und liefert gute Ergebnisse. Allerdings ist der Weg bis zu den guten Nähergebnissen sehr mühselig. Das Einfädeln und Einstellen der richtigen Fadenspannung ist nichts für schwache Nerven. Wir würden diese Overlock Näherinnen empfehlen, die für wenig Geld eine einfache Overlockmaschine haben wollen, die sie nur gelegentlich nutzten, dafür aber viel Zeit mitbringen.

AEG 760
  • sehr günstig
  • bietet alle gängigen Stiche
  • nicht einfach einzustellen
  • Fadenführung kompliziert
Wichtige technische Eigenschaften von AEG 760
Steuerung--
Anzahl der Nähprogramme
Freiarm--
Stichbreite
Stichlänge
Knopfloch--
2 Garnrollenhalter (für Zwillingsnaht)--
Dualtransport--
Einfädler--
Sehr langsames Nähen--
Mitgelieferte Nähfüße
Gewicht kg
TypOverlock
eBayPreis: € 149,00
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: Lieferung in 1 Werktagen nach Zahlungseingang Versand nach: DE
Jetzt kaufen*
* Zuletzt aktualisiert am 18. September 2018 um 23:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich die hier angezeigten Preise inzwischen geändert haben können. Maßgeblich ist nur der Preis, der im entsprechenden Shop angezeigt wird. Alle Angaben ohne Gewähr.